Gewerberecht

 

Gewerbe anmelden, abmelden, ummelden

  • Beginn

  • Veränderung (der Tätigkeit oder Betriebsstätte innerhalb der Stadt) und

  • die Beendigung (der Tätigkeit oder Verlegung in eine andere Gemeinde)

anzuzeigen. Dementsprechend muss mit den bundeseinheitlichen Formularen eine Gewerbean-, -um- oder -abmeldung vorgenommen werden.

Bei Personengesellschaften (z. B. GbR, OHG, KG)  hat jeder Gesellschafter eine Gewerbeanzeige einzureichen.

 

Benötigte Unterlagen:

  • Personalausweis oder Reisepass

  • Bei ausländischen Gewerbetreibenden: Aufenthaltserlaubnis /-berechtigung

  • Bei Handwerksberufen: Meisterbrief oder Ausnahmebewilligung

  • Bei AG, GmbH, OHG, KG: Handelsregisterauszug

  • Bei BGB-Gesellschaft (GbR): Gesellschaftsvertrag

  • Bei einer GmbH in Gründung: Notarvertrag

  • Für bestimmte Gewerbetreibende ist eine Erlaubnis notwendig. Nähere Auskünfte erteilen wir gerne.

 

KEINE Anmeldepflicht:
Keine gewerbliche Tätigkeit und somit keine Anmeldepflicht besteht insbesondere bei sogenannten "freien Berufen", Urproduktion, Künstlern, Unterrichtswesen oder Heilberufen.
Außerdem besteht keine Anmeldepflicht, wenn es sich um Verwertung eigenen Vermögens handelt (z. B. Miethaus).

 

Onlineformular für Gewerbean-, -ab- und -ummeldung.

> mehr

 

Industriegebiet

 


 

 

 

Auszug aus dem Gewerbezentralregister

Hier finden Sie alle Informationen über den Auszug aus dem Gewerbezentralregister.

> mehr